Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DiGA interoperabel – Was bringt die Zukunft?

17.08. von16:00 bis 17:15

DiGA haben eine Vielzahl von Anforderungen zu erfüllen. Und gerade der Bereich der Interoperabilität wird in den nächsten Monaten und Jahren eine großen Raum einnehmen. Dabei werden die Anbindung an ePAmedizinische Informationsobjekte (MIOs) für DiGA und digitale Identitäten eine Rolle spielen.
Daneben gibt es auch immer wieder Fragen zum Datenexport, wie er aktuell gestaltet ist. Und auch die Implikationen für Hersteller –  basierend auf der Vision der gematik für die nächsten Jahre (nachzulesen u.a. hier im Whitepapier https://www.gematik.de/fileadmin/user_upload/gematik/files/Presseinformationen/gematik_Whitepaper_Arena_digitale_Medizin_TI_2.0_Web.pdf) – sind oft noch unklar.
Wir wollen mit zwei Experten und Euch einsteigen in das Thema „DiGA Interoperabel“- in einem ersten Termin mit einer lockere Frage/Diskussionsrunde und Impulsen von unseren beiden Gästen. Neben Nico Leschnik, dem Leiter des AK Interoperbiltät werden dies sein:

Mark Langguth
Er kennt nach seinen 12 Jahren Führungspositionen in der gematik die Inhalte und Zusammenhänge in der TI aus nächster Nähe, insbesondere die ePA, die er mit konzipiert hat.

Sebastian Dries
Er ist der Leiter Abteilung Gesundheitswesen im Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST und ist seit vielen Jahren mit Interoperabilitätsthemen in unterschiedlichen Zusammenhängen vertraut.

Nach dieser Runde kommt dann im September die gematik selbst zu uns zu Besuch, dazu gibt es dann nochmal eine zweite Ankündigung.

Der Termin ist  nicht nur für DiGA-Hersteller spannend, sondern für alle, die Fragen zum Aufbau der TI und anstehenden Aufgaben aus Herstellersicht haben.

Details

Datum:
17.08.
Zeit:
16:00 bis 17:15
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online – nur für Mitglieder

Veranstalter

Spitzenverband Digitale Gesundheitsversorgung e.V.
Menü